Lichtlounge

Eine Bloggerin auf der Suche
nach dem schönsten Tageslicht

Objektatmosphäre

Als stünde ich am Anfang eines Regenbogens

Mosaik aus Sonnenstrahlen

Wohlige Wärme wartet hinter der imposanten Glastür. Sanfte Streicher durchweben die Luft mit ihren zarten und wehmütigen Klängen. Hallende Schritte auf dem Marmorboden werden nun vom dunklen Teppich gedämpft.

Wie von selbst zieht es den Blick in die Mitte des Raumes, hinauf zur Decke. Ein silbern geschmückter Weihnachtsbaum dominiert den hohen, warmen Raum. Die dunkle Holzvertäfelung erstrahlt edel in weichem Licht. Der Geruch von weihnachtlichen Gewürzen erfüllt die Hotellobby. Gäste entspannen auf weichen Polstermöbeln in hellen und dunklen Erdtönen.

Ein gigantisches rundes Glasmosaik an der Decke taucht den Raum in buntes Licht – in buntes Tageslicht. Denn durch das Mosaik wirft eine filigrane Glaspyramide Sonnenstrahlen in die Lobby. Sie spiegeln sich tanzend in den gläsernen Christbaumkugeln der Tanne.

Der erste Advent steht vor der Tür und draußen ist es klirrend kalt. Doch in der Lobby des Hotels Vier Jahreszeiten Kempinski in München ist von dieser Kälte nichts mehr zu spüren. Die Angestellten lesen den Hotelgästen mit kraftvoller Geschäftigkeit jeden Wunsch von den Augen ab. Überall wird angeregt gesprochen: Englisch, Deutsch, Französisch und Russisch.

Die Lobby lädt Menschen aus aller Welt zum Verweilen ein. Unter den weihnachtlichen Gewürzduft mischt sich eine angenehme Note frisch aufgebrühten Kaffees. Das zaubert auch dem letzten Unausgeschlafenen ein Lächeln auf die Lippen.