Lichtlounge

Eine Bloggerin auf der Suche
nach dem schönsten Tageslicht

About

Manchmal habe ich das Gefühl unser Alltag hat sämtliche Farbe verloren. Wir pendeln uns in einen Rhythmus der Gewohnheit ein, ob er uns gefällt oder nicht. Täglich sehen wir den gleichen Arbeitsplatz, die gleichen Kollegen, stehen morgens auf und gehen abends ins Bett. Viele fühlen sich so ausgelaugt, dass sie nur auf den nächsten Urlaub warten – endlich wieder was erleben.

Reisen – ein Luxus. Neue Abenteuer erleben – anscheinend auch Luxus. Träumen – wieder Luxus. Doch wenn man Reise einfach neu denkt? Und nicht automatisch die oftmals unerreichbar scheinenden Reiseziele wie Sri Lanka oder Kuba vor Augen hat?

Vielleicht sind wir einfach nur blind geworden für all die Farbe in unserem Leben. Wie erklärt man einem Blinden die Farbe Rot? Ich denke sofort an Hitze. Die Farbe ist also heiß und außerdem die Farbe der Liebe. Ich glaube wir müssen lernen all die Farben und Facetten unseres Alltags wiederzuentdecken. Stellt euch nur mal vor, ihr seht euer Büro in neuem Licht und die kleinen Aufmerksamkeiten der Kollegen gewinnen wieder an Wert. Ihr steht mit einem guten Gefühl auf und freut euch auf den Tag.

Genau das habe ich mir zu Beginn dieser Reise vorgenommen. Ich hatte genug von den verstaubten und dunklen Universitätsgängen, dem anonymen Alltag, in dem man oft nur auf seine Matrikel- und Fakultätsnummer reduziert wird. Die wenigen Dozenten, die sich wirklich um dich bemühen, sind hier manchmal die einzigen Lichtblicke. In jedem abgedunkelten Seminar- oder Vorlesungssaal hatte ich das Bedürfnis nach Licht – nach Tageslicht. Immer öfter drehten sich meine Gedanken darum. Hauptsache raus, durchatmen können.

Und das ist nun also meine kleine Abenteuerreise. Ich möchte den tristen und farblosen Alltag aufbrechen. Dunkle Gänge und Räume mit ihrer bedrückenden Atmosphäre hinter mir lassen. Ich bin auf der Suche nach dem schönsten, spektakulärsten, angenehmsten Tageslichteinfall – und auf dieses Abenteuer möchte ich euch mitnehmen. Tageslicht verändert die Atmosphäre eines Ortes, genauso wie es immer meine Stimmung hebt. Sobald die Sonne scheint, atme ich automatisch tiefer ein und die Spannung in meinen Schultern löst sich.

Und warum Lichtlounge? Ich schenke euch hier einen Ort zum Verweilen, eine Bar, einen Klub mit behaglicher Atmosphäre, einen komfortabel eingerichteten Aufenthaltsraum in einem Flughafen oder auch einen Gesellschaftsraum in einem Hotel.
Stellt euch Sessel aus Leder, stilvolle Tischchen und verlockende Getränke vor. Ihr riecht euren Lieblingsduft, spürt die prickelnde Wärme der Sonnenstrahlen auf eurer Haut. Ihr erlebt in der Lichtlounge Orte völlig neu. Nehmt Atmosphäre auf neue Art wahr – und schenkt dabei eure Aufmerksamkeit dem Tageslicht im Raum. Es lohnt sich.

Über die Bloggerin

Wenn Daniela nicht gerade im Tageslicht badet, schimpft sie auch gern mal mit frechen kleinen Kätzchen oder versinkt in ihrer aktuellsten Literaturausbeute.

„Tageslicht macht mich einfach unheimlich glücklich. Zwar liebe ich auch den Winter, aber an die lange Dunkelphase werde ich mich wohl nie gewöhnen.“
- Daniela Roht